Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00a64f2/wp/wp-content/themes/nature/header.php on line 20

Islamische Gemeinde Norderstedt e.V.

Darul Erkam – Quickbornerstr. 126 – 22844 Norderstedt

Mevlana

 

Soviel Güte und Freigiebigkeit von Gott;
so viele Fehler und schuldhaftes Benehmen von dir

Oh Herz, was überlegst Du, um dich vor Gott für die begangenen Fehler und Sünden zu entschuldigen? Von Ihm kommen soviel Gnade, Gutes, Freigiebigkeit und Treue, von dir zeigen sich so viele Fehler, Mangelhaftigkeit und ungerechte Handlungen…

Von Seiner Seite so viel Grossmut, von deiner Seite jedoch sinnlose, widersprüchliche Handlungen; Von Ihm soviel Segen, von dir jedoch unzählige Fehler, Schuld und Sünden…

Von dir so viel Neid, so viele schlechte Gedanken und Klatsch. Von Ihm jedoch so viel Huld, Wohlwollen und so viel Gutes.

Wenn du die Fehler und die Sünden, die du begangen hast, bereust und von Herzen Allah rufst, ist Er Derjenige, Der dir hilft, um dich vor Unglück zu retten. Er ist Derjenige, Der dir dieses Gefühl der Reue gibt. Er ist Derjenige, Der es zulässt, dass du Ihn in dir spüren kannst.

Du fürchtest dich vor deinen Sünden, suchst nach Auswegen und entscheidest dich, sie nicht mehr zu begehen; gerade in diesem Moment, wenn dein Inneres mit solchen Gefühlen verwirrt ist, wenn du dich deinetwegen schämst, wenn du dich missbilligst, wenn dein Gewissen sich beklagt, weshalb machst du dir keine Gedanken? Derjenige, Der dir diese Gefühle gibt und dich diese Reue empfinden lässt, ist in dir selbst. Er ist dir sehr nahe. Wie kannst du Ihn nicht in dir sehen und spüren?

Manchmal lässt Er dich deiner schlechten Natur verfallen. Er lässt dich dem Silber, dem Gold und den Frauen verfallen. Und manchmal gibt Er dir das Göttliche Licht in dein Herz, beleuchtet dein Inneres, sodass du fähig wirst, dir Hz. Mustafa vorzustellen.

Manchmal zieht Er dich auf diese Seite und gesellt dich zu guten Menschen; manchmal zieht Er dich auf die andere Seite und lässt dich auf die Schlechten treffen. Er erschüttert dein Rettungsschiff mit gewaltigen Wogen, zerbricht und zertrümmert es.

Oh du armseliger Mensch, lass dir auf keinen Fall durch dieses Missgeschick und die Zustände die Hoffnung rauben. Bete heimlich so viel wie möglich, weine und wehklage in der Nacht so viel wie möglich, bis du schliesslich die rettenden Stimmen aus dem siebten Himmel hörst.

Hz. Mevlana, Divan-i Kebir
Band I, Gedicht Nr. 1

* * *

 

 

 

Ich versuchte, ihn zu finden am Kreuz der Christen, aber er war nicht dort. Ich ging zu den Tempeln der Hindus und zu den alten Pagoden, aber ich konnte nirgendwo eine Spur von ihm finden. Ich suchte ihn in den Bergen und Tälern, aber weder in der Höhe noch in der Tiefe sah ich mich imstande, ihn zu finden. Ich ging zur Kaaba in Mekka, aber dort war er auch nicht. Ich befragte die Gelehrten und Philosophen, aber er war jenseits ihres Verstehens. Ich prüfte mein Herz, und dort verweilte er, als ich ihn sah. Er ist nirgends sonst zu finden.

 

* * *

 

Wäre der Himmel nicht in Liebe,
hätte seine Brust keine Reinheit.
Wäre die Sonne nicht in Liebe,
hätte ihre Schönheit kein Licht.
Wären Erde und Berge nicht in Liebe,
würde kein Gras aus ihrer Brust wachsen.

 

„Ich starb als Stein, wurde als Pflanze geboren.
Ich starb als Pflanze und wurde Tier.
Ich starb als Tier, als Mensch wurd‘ ich erkoren,
jetzt bin ich hier.
Warum dann Furcht vor dem Verschwinden
nur wegen diesem Sterben?
Das nächstemal wenn ich sterben soll,
dann braucht ihr mit Flügeln der Engel nicht werben;
ich werde danach mich erheben
und höher als die Engel sein,
Und was Du Dir nicht vorstellen kannst, Ich werde das sein.“

 


 

 

Islamische Gemeinde Norderstedt e.V. läuft unter Wordpress 4.9.6
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates